Onlinekauf 2016 – Wer macht das Rennen?

Das Internet hat das Konsumverhalten der Verbraucher nachhaltiger verändert als alle anderen „Innovationen“ des Einzelhandels. Der Onlinekauf hat alles geändert. Einst galt der Supermarkt als der Weisheit letzter Schluss. Dann kam der Discounter. Von Tante Emma hört und sieht man nichts mehr. Es gibt zwar einige zaghafte Versuche, die durch Nostalgie geschürte Verbundenheit zum Einkauf… Onlinekauf 2016 – Wer macht das Rennen? weiterlesen

Urlaub – Freud und Leid

Es ist wieder soweit: Urlaub! Nach Monate langem warten im Neonlicht des Büros steht endlich der tariflich zugesicherte Erholungsurlaub in den Startlöchern. Die letzten Minuten im Büro dehnen sich zu Stunden und der Arbeitstag will einfach kein Ende nehmen. Diese Vorfreude ist zweifelhaft. Ist Urlaub wirklich erstrebenswert oder ist er nur eine andere, noch schrecklichere… Urlaub – Freud und Leid weiterlesen

Killerspiele und andere Mittel, um etwas zu erreichen – Die Lüge der Loser

Vor dem Hintergrund der neuesten Amokläufe findet wieder einmal eine Diskussion über die Ursachen statt. Natürlich sind die neuen Medien, allen voran die Killerspiele, Ego-Shooter oder First-Person-Shooter oder Gott weiß was schuld an der Misere. Völlig logisch, dass Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene zu völlig unberechenbaren Psychopathen durch das Nutzen von neuen Unterhaltungsmedien werden. Es… Killerspiele und andere Mittel, um etwas zu erreichen – Die Lüge der Loser weiterlesen

Warum Ja-Sager und Arschkriecher schlecht für das Geschäft sind…

Ich kann mich dunkel an einen Artikel erinnern, dass 70 % aller Entscheidungen falsch sind. Diese Fehlentscheidungen werden durch die 30 % richtigen Entscheidungen kompensiert. Um wie viel erfolgreicher müsste ein Unternehmen sein, könnte dieser Anteil verändert werden? Warum ist das Verhältnis so und nicht anders? Ich denke, dass in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen… Warum Ja-Sager und Arschkriecher schlecht für das Geschäft sind… weiterlesen

Sechs setzen! Rechnen schwach, Steuern zahlen gut“

mmer wieder hört man den Ruf nach Steuergerechtigkeit: Man müsste mal, wenn man könnte, ja dann würde es eventuell, wenn nicht gerade Morgen ein anderer Wochentag wäre. Eine tolle Sache, die Bierdeckelreform. Was wäre wohl wenn ich das nicht geschrieben hätte und das hier nie gelesen würde, wäre dann die Welt besser? Tja, es ist geschrieben und es ist gelesen, also werden wir das wohl niemals herausfinden. Es sei denn, ja es sei denn, jemand erfindet, falls wenn und aber, nichts dazwischen kommt, eine „Hätte der Hund nicht in die Ecke geschissen, dann Wäre-Maschine“.